Gewächshaus aus Plexiglas

roof-349455_640Neben herkömmlichen Glas oder Folie für eine Außenwand für Gewächshaus, eignen sich auch Platten aus Kunststoff. Mann nennt diese Kunststoffplatten auch Plexiglas.
Dieses Plexiglas ist nicht nur günstiger als herkömmliches Glas, sondern bietet zudem auch noch einige Vorteile.

Doppelstegplatten

Solche Platten aus Kunststoff fürs Gewächshaus sind langlebig, für viele Konstruktionen einsetzbar und gegenüber herkömmlichen Glasplatten wesentlich bruchsicherer. Das schlagkräftigste Argument dieses Materials sind die positiven Isoliereigenschaften, die dieser Werkstoff zu bieten hat. Dank der guten Isoliereigenschaften lassen sich im Winter spürbar Heizkosten einsparen, Gewächshäuser die von Frühjahr bis Herbst betrieben werden kommen im Normalfall sowieso ohne Heizung aus. Optisch gesehen wirken zwar Glas kombiniert mit Aluminium oder Stahl ansprechender, bieten aber eine relativ schlechte Isolierung.

Eine gute Alternative sind Hohlkammerplatten für das Gewächshaus aus Polycarbonat mit einer Stärke von 4 mm oder 6 mm. Polycarbonat gilt als robuste, witterungsbeständige und leichte Materie für ein Gewächshaus. Die Lichtdurchlässigkeit liegt bei diesem Material bei mehr als 80 % und das bietet gute Bedingungen für das Pflanzenwachstum und Schutz vor Frost.
Auch hier gilt: je dicker die Platte, desto besser die Isoliereigenschaften und umso schlechter die Lichtdurchlässigkeit. Hier kommen die Plexiglas-Hohlkammerplatten zum Einsatz, gelten sie doch als edelster Werkstoff beim Kunststoff-Baumaterial bei Gewächshäusern mit gleichsam hervorragender Isolierung. Außerdem sind Platten aus Plexiglas im Verhältnis zu Glas immer noch preiswerter.

Vorteile Plexiglas

Maximale Lichtdurchlässigkeit von bis zu 91 Prozent. Damit sind sie lichtdurchlässig wie herkömmliche einwandige Glasplatten, bieten aber den großen Vorteil absolut UV-beständig zu sein. Auch unschöne Vergilbungen bleiben aus.

Absolut pflegeleicht!
Staub und Regen hinterlassen ihre Spuren und müssen regelmäßig entfernt werden, wenn die Lichtdurchlässigkeit erhalten bleiben soll. Plexiglas mit einer Wasser abstoßenden Beschichtung ist dagegen selbstreinigend.

Plexiglas ist besonders langlebig, zudem gelten sie als hagelfest und bruchsicher. Hier muss man gegenüber Glasplatten keinerlei Bedenken haben.

Bezugsquellen

Nicht alle Baumärkte oder Garten-Center führen Plexiglas-Platten. Bezugsquellen sind im Internet zu finden, auch ein Fachmann vom Gartenbau kann in der Regel dabei weiter helfen.
Abschließend kann gesagt werden, Plexiglas hat nicht nur viele Vorteile gegenüber herkömmlichem Glas, sondern ist zudem noch wesentlich preiswerter. Je nachdem, worauf der Interessierte besonderen Wert legt, zum Beispiel Licht, Langlebigkeit oder Stabilität, man kann unter vielen Modellen das richtige auswählen. Mit einer ausführlichen fachlichen Beratung trifft man diesbezüglich die richtige Entscheidung. Plexiglas kann auch problemlos zugeschnitten werden, sollten Sondermaße vonnöten sein.